Wahlkreis

04.09.2020, 19:22 Uhr
Abschluss des Arbeitstreffens dann am Fähranleger Ferchland
Neben einigen Bürgern hatte sich auch Thomas Barz, Beigeordneter des LK JL, eingefunden. Herr Barz erläuterte, dass die gemeinsam von einigen Bürgermeistern sowie den Landräten der Landkreise SDL u. JL in Auftrag gegebene Untersuchung vermutlich Ende September abgeschlossen sei. Diese Tatsache sowie die Erkenntnis, dass die Gemeinde Elbe-Parey als alleinige Trägerin der Fähre finanziell überfordert war und dass man so etwas nur gemeinsam "stemmen" kann, sind (blicken wir auf den April zurück, als ich in Grieben das erste Mal zu einer Zusammenkunft geladen hatte, in welcher der Landrat des LK SDL versprach, auf seinen Kollegen im LK JL zuzugehen) schon einmal ein Fortschritt! Hoffen wir, dass die Gemeinderäte der betroffenen Kommunen sowie die Mehrheit der KT-mitglieder einer gemeinsamen Betreibung zustimmen! Achtung: Lt einer mir vom Bundesverkehrsministerium gegebenen Auskunft sind ja Anschaffungskosten für Fähren nur dann (Förderhöhe allerdings noch unklar!) förderfähig, wenn die Fähre in einer Rechtsform privaten Rechts, z.B. über eine gGmbH , betrieben wird ...