Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv (Termine im Wahlkreis)
09.12.2017
Festakt zum 300. Geburtstag Johann Joachim Winckelmanns am 9. Dezember 2017
Wiedereröffnung des Winckelmann-Museums für Mai 2018 geplant.

Neben  250 Gästen, der Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka, dem Ministerpräsidenten  des Landes Sachsen-Anhalt,  Dr. Reiner Haseloff, den MdL Hardy Peter Güssau und MdL Chris Schulenburg nahm auch MdB Eckhard Gnodtke am Festakt zum 300. Geburtstag des Archäologen, Bibliothekars, Antiquars und Schriftstellers Johann Joachim Winckelmann (9.12.1717 in Stendal, † 8. Juni 1768 bei Triest) teil.

Klaus Schmotz Oberbürgermeister von Stendal (v.l.), MdB Eckhard Gnodtke, MdL Chris Schulenburg, Kreisvorsitzender Stendal, MdL Hardy Peter Güssau, Vors. des Stadtverbandes Stendal, Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff

Oberbürgermeister Klaus Schmotz und der Präsident der Winckelmann-Gesellschaft, Prof. Dr. Max Kunze begrüßten die zahlreichen Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Kunze zählte internationale Gäste aus  über 9 Ländern, die an den Jubiläums-Feierlichkeiten teilnahmen. Nach dem Festakt fand am Abend die traditionelle Kranzniederlegung der Winckelmann-Gesellschaft am Winckelmannplatz statt.

Der Festakt war der Höhepunkt der Winckelmann-Festwoche, mit der die Hansestadt Stendal ihren berühmtesten Sohn würdigte. Johann Joachim Winckelmann war als Sohn eines Schuhmachers am 9. Dezember 1717 in Stendal geboren worden. Die Stadt und die Winckelmann-Gesellschaft präsentierten in der Festwoche die Verdienste des Wissenschaftlers und dessen Lebenswerk. 

Im kommenden Jahr werden Ausstellungen und Konferenzen an den 250. Todestag des Gelehrten erinnern. Und das Winckelmann-Museum wird im Mai 2018 wiedereröffnet werden. Eine weitere Gelegenheit, Winckelmann zu würdigen...

Termine